Elternautomat

Elternautomat

Text & Musik: Tina Weber

 

März 2019

Refrain

Heute war er wieder mal den ganzen Tag an:

Dieser Elternautomat, den ich nicht abstell’n kann.

Ohne Ende purzeln unten leere Phrasen raus.

Wo schalt ich nur diesen blöden Automaten aus?

 

Vers 1

Hab dir schon 100 Mal gesagt, du sollst dein‘ Bruder nicht hau ’n.

Und es ist auch nicht gesund, so viel Fernseh‘ zu schau ‘n.

Das Gleiche gilt für‘s Naschen – Hab ich dir doch erklärt!

Mach doch nicht so nen Krach – ihr wisst, dass mich das stört!

 

Bridge 1

Und dann hör ich mich lauter Dinge sagen,

die ich selbst gehört hab in Kindertagen.

Die mir damals schon auf die Nerven gingen.

Trotzdem sind sie scheinbar bei mir hängen geblieben.

 

Vers 2

Zieh dich jetzt bitte mal an, weißt du noch, wie das geht?

Los beeil‘ dich doch mal – wir kommen sonst zu spät.

Bin den ganzen Tag am Ackern und ich mach und tu!

Ach, was bringt das überhaupt? Mir hört doch keiner zu.

 

 

Refrain

 

Bridge 2

Doch eines nachts erschien mir in meinem Traum,

Eine kleine Elfe auf einem Baum.

Sie sagte mir: „Ich hab für dich nen Rat.

Bitte hör gut zu und setz ihn um in die Tat!

 

An deinem Problem ist der Stress mit Schuld.

Wenn es dir gut geht, hast du auch mehr Geduld.

Zum Schluss noch die ultimative Lektion:

Es gibt nen Spielraum zwischen Reiz und Reaktion!“

 

Refrain 2

Heute lass ich diesen blöden Automaten mal aus.

Und wenn er wieder anspringt, zieh ich ihm den Stecker raus.

Denn Gejammer und Gemecker gibt’s genug auf der Welt!

Wir geh’n jetzt raus und machen etwas, das uns allen gefällt.

Kontakt

Tina Weber diewebertina@web.de