Lass mich das doch alleine machen

Vers 1:

Heute wollt ich mich alleine anzieh’n

Doch du hast es mir dann nicht erlaubt.

Hast gesagt, dass ich dafür noch zu klein bin

Und dass ich dafür viel zu lange brauch.

 

Das hat mich dann echt wütend gemacht

Und ich war natürlich total frustriert.

Leider hat mir das aber nichts gebracht

Also hab ich’s gar nicht mehr probiert.

 

Ref. 1:

Lass mich das doch alleine machen.

Ich will herausfinden, wie das geht.

Denn nur so lernt man neue Sachen.

Gib mir die Zeit dazu!

 

Bleib doch einfach auf dem Sofa liegen

Ich sag es dir wenn ich Hilfe brauch.

Ach bitte Mama lass es mich jetzt üben

Und bald kann ich es auch!

 

 

Vers 2:

Vorhin wollt ich mir ein Brötchen schmier‘n

Aber du hast ganz streng zu mir gesagt:

„Kinder sollen keine Messer kriegen!“

Und da hab ich mich dann wirklich gefragt:

 

Wie komm die Butter jetzt auf mein Brötchen?

Da kam mir eine gute Idee:

Ich nehm‘ dafür einfach meine Pfötchen.

Damit tu ich mir auch ganz sicher nicht weh.

 

Ref. 1

 

Bridge:

Ich will

Blumen gießen, Haare kämmen, schneiden, kleben, hämmern.

Türen öffnen, Hände waschen, duschen, cremen, matschen.

Schuhe binden, Brote schmieren, kochen, backen, turnen, tanzen.

Boden saugen, laufen, springen, klettern, schütten, Abwasch machen!

*Klirr* *Schepper*

 

Ref. 2:

Lass mich das doch alleine machen,

Auch wenn mal was in die Brüche geht.

Denn nur so lernt man neue Sachen.

Gib mir die Zeit dazu.

 

 

Bleib doch einfach auf dem Sofa liegen

Ich sag es dir wenn ich Hilfe brauch.

Ach bitte Mama lass es mich jetzt üben

Und bald kann ich es auch!

 

Vers 3:

Neulich wollt‘ ich mich alleine anzieh‘n

Und du hast gesagt „Warum denn nicht?“

Inzwischen krieg ich es schon fast allein hin

Und ich bin so stolz auf mich!

 

Seitdem ham wir morgens oft viel weniger Stress

Außerdem hast du dabei noch was gelernt:

Oder hättest du gedacht, dass blau zu grün passt?

Und zwei verschiedene Socken sind der neue Trend!

Kontakt

Tina Weber diewebertina@web.de